Mach dich mit den faszialen Schmerzursachen vertraut!

“Funktionelle Schmerztherapie – ein neuer Weg”

“Im 360° PAINcoach “Basic 1″ vermitteln wir dir auf einfache Weise ein strukturelles, für die Schmerztherapie relevantes Traingings- und Behandlungskonzept, mit welchem du die Zusammenhänge richtig verstehst und im Fitness- und Personal Training oder als Fitness Center als Functional Trainer sofort umsetzen kannst.”

Ronald Jansen, Gründer 360° PAIN ACADEMY

e-Learning 360° PAINcoach “Basic 1”

Wir setzen den theoretischen Grundstein für das vernetzte ganzheitliche Denken im Sinne des 360° Functional Kinetic Coach Modells. Das 360° Functional Kinetic Coach Modell ist Funktionelle Schmerztherapie zum Anfassen.

Ausbildungsziel

Als Voraussetzung für die praktische Ausbildung lernst du die theoretischen Hintergründe der Muskelketten nach Anatomy Trains und des Fasziendistorsions-Modell kennen und verstehen und wie das fasziale Netzwerk wirklich funktioniert.

Mehr Infos

Ausbildung Faszien-Training

Ausbildungsziel im Detail (Taxonomie nach Bloom)

  • Du kannst mit deinem bisherigen Erfahrungswissen das 360° Functional Kinetic Coach Modell beurteilen. (K6)
  • Du kannst die Wichtigkeit der Ontogenese in Bezug auf ein ganzheitliches Modell klar definieren. (K5)
  • Die bist in der Lage, die Hintergründe der somatischen Faszie klar zu definieren. (K5)
  • Du bist befähigt, die Einzelheiten der myofaszialen Zuglinien unterschiedlicher Modelle zu beschreiben. (K4)
  • Es ist dir möglich, die Details der Functional Kinetic Trigger Possibilities umfassend zu beschreiben. (K4)

Wer soll an der 360° PAINcoach “Basic 1” Ausbildung teilnehmen? 

Die Ausbildung Faszien-Training ist für all jene Personal Trainer,  Fitness Trainer oder Physiotherapeuten geeignet, welche mit ihren bisherigen Methoden nicht effizient genug arbeiten können,  die genauen Zusammenhänge genau verstehen und zusätzliche Einnahmen generieren wollen. Dies gilt sowohl im Gesundheits- wie auch im Leistungsbereich.

Voraussetzungen

Nachweislich abgeschlossene Ausbildung zum

  • Fachmann / Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung
  • Spezialist in Bewegungs- und Gesundheitsförderung
  • Experte in Bewegungs- und Gesundheitsförderung
  • Physiotherepeut BA/MA
  • HF in Bewegungs- und Tanzpädagogik
  • Pilates und YogalehrerInnen
  • Dipl. Fitness Trainer
  • Dipl. Personal Trainer
  • Sportlehrer/Sportwissenschaftler
  • Ernährungsberater mit Weiterbildungen im Bewegungsbereich
  • Masseure mit Weiterbildungen im Bewegungs- und Ernährungsbereich
  • Es müssen 12 Monate Praxis Nachweis angegeben werden

Zudem solltest du mitbringen:

  • Erfahrung im leistungsorientierten Training
  • Gutes Einfühlungsvermögen und Freude am Arbeiten mit leistungsorientierten Kunden
  • Starkes Gesundheitsbewusstsein und Bereitschaft zum persönlichen Training
  • Individuelles Durcharbeiten der Studienunterlagen via e-Learning vor Kursbeginn

Ausbildungsinhalte e-Learning 360° PAINcoach „Basic 1“

  • Details zum Modell des 360 Functional Kinetic Coach
    Das 360° FKC Modell und die holistische Sichtweise
    Die Grundlagen der drei Konzepte Power, Senses & Metabolism
  • Faszienlehre Teil 1
    Ontogenese und Histologie – Teil 1
    Somatische Faszie Teil 1
    Myofasziale Zuglinien und Funktionen verstehen – Teil 1
  • 360° PAINcoach – Praxisbezug
    360° PAINcoach in der Praxis 1 – Functional Kinetic Trigger Possibilities

Ausbildungsdauer

Ca. 3 Monate (2 Monate Studium der Unterlagen vor Präsenzphase via e-Learning / 5 Tage Präsenzphase (Do – Sa, Fr – Sa))

Kompetenznachweis

Die Ausbildung wird mit einer theoretischen (e-Learning) und praktischen Prüfung abgeschlossen. Bei nachgewiesener Kompetenz wirst du mit dem Zertifikat 360° PAINcoach Basic 1 ausgezeichnet.

Präsenzphase 360° PAINcoach „Basic 1“

Wir setzen das theoretisch erworbene Wissen in die Praxis um. In Zweiergruppen erkundest du gegenseitig mit deinem Partner die Zuglinien am eigenen Körper, lernst Abweichungen zu erkennen und führst gezielte Functional Strength und Mobility Flow Activities durch.

Ausbildungsziel

Du kennst und verstehst das ganzheitliche 360° F.K.C. Modell mit den Muskelketten nach Anatomy Trains und das Fasziendistorsions-Modell als Basis. Du begreifst, wie das fasziale Netzwerk funktionell zu verstehen ist, erkennst die Zusammenhänge und kannst daraus ein Funktionelles Training zusammenstellen. Du weisst über die Wichtigkeit der Faszien Bescheid, wie sie aufgebaut sind und welche Bedeutung sie im Funktionellem Training haben.

Mehr Infos

Ausbildung Faszien-Training, Anatomy Trains und Functional Training

Ausbildungsziel im Detail (Taxonomie nach Bloom)

  • Du bist in der Lage, die fünf grossen, myofaszialen Zuglinien zu palpieren. (K-6)
  • Du kannst den Kunden mit einzelnen Bereichen des PAINanalyzes nach dem 360° Functional Kinetic Coach Modell untersuchen. (K4)
  • Du bist in der Lage, Übungen in Bezug auf die Functional Strength & Mobility Flow Activities für die Praxis auszuarbeiten. (K-6)
  • Du bist in der Lage, Abweichungen der fünf grossen, myofaszialen Zuglinien mittels einer Haltungsbeurteilung zu definieren. (K-6)

Wer soll an dieser Ausbildung Faszien-Training teilnehmen? 

Die Ausbildung ist für all jene Personal Trainer,  Fitness Trainer oder Physiotherapeuten geeignet, welche mit ihren bisherigen Methoden nicht effizient genug arbeiten können,  die genauen Zusammenhänge genau verstehen und zusätzliche Einnahmen generieren wollen. Dies gilt sowohl im Gesundheits- wie auch im Leistungsbereich. Damit wir qualitativ ein hohes Niveau halten können, setzen wir 12 Monate praktische Erfahrungen im Bewegungsbereich voraus.

Voraussetzungen

Nachweislich abgeschlossene Ausbildung zum

  • Fachmann / Fachfrau Bewegungs- und Gesundheitsförderung
  • Spezialist in Bewegungs- und Gesundheitsförderung
  • Experte in Bewegungs- und Gesundheitsförderung
  • Physiotherepeut BA/MA
  • HF in Bewegungs- und Tanzpädagogik
  • Pilates und YogalehrerInnen
  • Dipl. Fitness Trainer
  • Dipl. Personal Trainer
  • Sportlehrer/Sportwissenschaftler
  • Ernährungsberater mit Weiterbildungen im Bewegungsbereich
  • Masseure mit Weiterbildungen im Bewegungs- und Ernährungsbereich
  • Es müssen 12 Monate Praxis Nachweis angegeben werden

Zudem solltest du mitbringen:

  • Erfahrung im leistungsorientierten Training
  • Gutes Einfühlungsvermögen und Freude am Arbeiten mit leistungsorientierten Kunden
  • Starkes Gesundheitsbewusstsein und Bereitschaft zum persönlichen Training
  • Individuelles Durcharbeiten der Studienunterlagen via e-Learning vor Kursbeginn

Ausbildungsinhalte Präsenzphase 360° PAINcoach „Basic 1“

  • Das Myofasziale Modell nach 360° Functional Kinetic Coach
  • Hintergründe zum myofaszialen Modell des 360° FKC
    Die Grundlagen zum Fasziendistorsion-Modell nach Typaldos, den Anatomy Trains, den Meridianen der Kinesiologie und die Triggerpunkt Therapie sind ein wesentlicher Bestandteil des myofaszialen Modells nach 360° FKC und eine Voraussetzung für funktionelles Training. Lerne das Vernetzten dieser Modelle und wie du es praktisch ins Funktionelle Training umsetzen kannst.
  • Screenings der fünf grossen Zuglinien
    Das Screening stellt einen wesentlichen Bestandteil des Funktionellen Training nach dem F.K.C. Modell dar. Das eigens durch die Academy entwickelte Analyseverfahren ist weltweit einzigartig. Das Screening-Tool ist so aufgebaut, dass alle Angaben als Zusammenfassung ausgewertet und übersichtlich dargestellt werden.
    Es beinhaltet folgende Komponenten; 

    • „Typologisierung“ – Sie gibt uns Auskunft über die Charaktereigenschaften des Kunden/Patienten. Somit können wir das Training nach seinen Bedürfnissen ausrichten.
    • „Myofasziale Symptomanalyse“ – Symptome sind die Vorboten der Leistungsdefizite & Beschwerden. Leider werden Symptome in den üblichen Analyseverfahren nicht beachtet.
    • „Position Screening“ – ist eine fotografische Haltungsbeurteilung und im Analyseverfahren integriert.
    • „Mobility Flow Checkup“ – ist ein Empfindlichkeitstest, welcher durch eine einfache Palpation durchgeführt wird.
    • „Functional Strength & Stability Checkup“ – hier wird die funktionelle Kraft und Stabilität der Zuglinien mittels einfacher Übungen ermittelt.
    • „Mobility Release Checkup“ – hier wird die funktionelle Beweglichkeit der Zuglinien mittels einfacher Übungen ermittelt.
  • Functional Kinetic Trigger Possibilities
    Die Functional Kinetic Trigger Possibilities beruht auf einer völlig neuen Terminologie der Belastungsnormativen. Die derzeitigen, allgemeinen Belastungsnormativen sind durch die neuen Erkenntnisse der Wissenschaft überholt. Zudem sind sie in Bezug auf ein ganzheitliches Konzept irreführend.
    Da wir die Stärkung unterschiedlicher Gewebe und neurologischer Einstellungen auf einer völlig neuen Ebene provozieren, haben wir eine neue Terminologie erstellt. Diese wirst du in erster Linie in den Modulen Metabolism und Senses kennen lernen.
    Im Modul Power kommst du in Berührung mit; 

    • „Functional Strength Activities“ – womit wir die Stärkung der unterschiedlichen Faszien Eigenschaften anstreben. Wir benutzen Materialien wie; Gummibänder/Powertube, Freihantelgewichten, Kabelzug, Kettlebells, Schlingentrainer, Plyometrisches Training etc.
    • „Mobility Flow Checkup“ – womit wir die Gleitfähigkeit und Durchlässigkeit der unterschiedlichen Faszien verbessern. Um die Massagerolle, auch bekannt unter Blackroll, Triggerpunkt Rolle, richtig anzuwenden müssen die Stoffwechselprozesse dazu verstanden werden. Lerne, wie die Blackroll richtig angewendet wird, welchen Einfluss die Anwendung auf das Bindegewebe hat und bei welchen Beschwerden sie einzusetzen ist.

Ausbildungsdauer

Ca. 3 Monate (2 Monate Studium der Unterlagen vor Präsenzphase via e-Learning / 5 Tage Präsenzphase (Do – Sa, Fr – Sa))

Kompetenznachweis

Die Ausbildung wird mit einer theoretischen (e-Learning) und praktischen Prüfung abgeschlossen. Bei nachgewiesener Kompetenz wirst du mit dem Zertifikat 360° PAINcoach Basic 1 ausgezeichnet.

Ausbildungsinhalte 360° PAINcoach Basic 2

e-Learning 360° PAINcoach “Basic 2”

Wir vertiefen und repetieren das in Ausbildung 360° PAINcoach “Basic 1” erworbene Wissen und erweitern unser holistisches Denken im Sinne des 360° Functional Kinetic Coach Modell.

Ausbildungsziel

Als Voraussetzung für die praktische Ausbildung 360° PAINcoach Basic 2 vertiefen und erweitern wir unseren Wissensstand in den Bereichen der Faszienlehre, der Myofaszialen Strukturen & Funktionen, des Biomechanischen Modells der Gelenke sowie der Funktionellen Trainingslehre.

Mehr Infos

Functional Power Modul

Ausbildungsziel im Detail (Taxonomie nach Bloom)

  • Du kannst alle Functional Kinetic Coach Pattern praxisbezogen beschreiben. (K4)
  • Du bist in der Lage, alle Inhalte des 360° PAINanalyzes zu erläutern. (K5)
  • Du bist in der Lage, die Analyseverfahren vom Modul 360° PAINcoach “Basic 1” selbstständig zu bewerten. (K6)
  • Du kannst die „Sequence Rules“ mit deiner bisherigen Erfahrung in den Vergleich stellen. (K5)
  • Du bist in der Lage, das funktionelle myofasziale Gewebe praxisbezogen differenziert zu beschreiben. (K6)
  • Du kannst für die fünf grossen Zuglinien die unter 360° PAINcoach “Basic 2” abgehandelten „Stimulation Possibilities“ ausarbeiten.
  • Du bist in der Lage, alle „Functional Kinetic Trigger Possibilities“ des Modells zu beschreiben. (K4)
  • Du bist befähigt, die Einzelheiten der myofaszialen Armlinien und funktionellen Linien zu beschreiben. (K4)

Wer soll an dieser Ausbildung Faszien-Training teilnehmen? 

Die Ausbildung ist für all jene Personal Trainer,  Fitness Trainer oder Physiotherapeuten, die bereits den 360° PAINcoach „Basic 1“ abgeschlossen haben und ihr Wissen über die funktionelle Bewegung nach dem Modell 360° FKC, das 360° PAINanalyzes und die Bereiche Kräftigen/Dehnen sowie Trainingsplanung vertiefen wollen.

Voraussetzungen

Zertifikat 360° PAINcoach “Einstiegsmodul”

Zertifikat 360° PAINcoach “Basic 1”

Ausbildungsinhalte e-Learning 360° PAINcoach “Basic 2”

Trainingslehre/Fachwissen/Praxis

  • 360° PAINcoach in der Praxis Teil 1 – Vorgehen nach 360° F.K.C. Modell
    Functional Kinetic Coach in der Praxis Teil 1 – Vorgehen nach 360° F.K.C.
    Functional Kinetic Coach in der Praxis Teil 2 – Der Fragebogen
    Repetition 360° PAINcoach “Basic 1” – Praktische Aufgabenstellung Teil 1 „Durchführung einer Haltungsbeurteilung inklusive Fotoaufnahmen und Auswertung“
    360° PAINcoach in der Praxis Teil 3 – Die „Sequenz Rules“
    Repetition Basic 1 – Praktische Aufgabenstellung Teil 2 „Beschreibende Übungen auf Grund der Haltungsbeurteilung erarbeiten und hochladen“
    360° PAINcoach in der Praxis Teil 4 – Die „Stimulation Possibilities“
    360° PAINcoach in der Praxis Teil 5 – Die „Functional Kinetic Trigger Possibilities“
  • Myofasziale Strukturen und Funktionen verstehen Teil 2
    Faszienlehre Teil 2 – Ontogenese und Histologie Teil 2 – Das Muskelgewebe
    Faszienlehre Teil 3 – Myofasziale Zuglinien und Funktionen verstehen – Teil 2

Ausbildungsdauer

Ca. 2 Monate (1 Monate Studium der Unterlagen vor Präsenzphase via e-Learning (70 Lerneinheiten à 45 Minuten) / 4 Tage Präsenzphase (jeweils Fr – Sa))

Kompetenznachweis

Die Ausbildung wird mit einer theoretischen (e-Learning) und praktischen Prüfung abgeschlossen. Bei nachgewiesener Kompetenz wirst du mit dem Zertifikat 360° PAINcoach „Basic 2“ ausgezeichnet.

Präsenzphase 360° PAINcoach Basic 2

Aufbauend auf die Ausbildung Functional Kinetic Trainer Basic „POWER 1“ erweitern wir unser Wissen und bauen erlernte Screenings und Basisübungen sowie die Bereiche Functional Strength Activities und Mobility Flow Activities aus.

Ausbildungsziel

Du verstehst sämtliche Funktionelle Bewegungen nach dem Modell 360° FKC in Abhängigkeit der Faszien-Kontinuität. Du lernst,  gezielt funktionelle Verbindungen zwischen den einzelnen Zuglinien herzustellen und kannst einen strukturellen Trainingsplan im Sinne des 360° FKC erstellen.

Du kannst die Zuglinien palpieren sowie das Screeningverfahren gemäss 360° FKC durchführen und interpretieren und dadurch gezielte Übungen im Sinne des faszialen Netzwerks kreieren. Du verstehst die Mechanismen unterschiedlicher Ausführungsarten auf die Tensegrity Struktur der Faszien. Du kannst anhand eines Fragebogens sowie der Integration des Screenings ein fasziales Trainingsprogramm erstellen.

Mehr Infos

Ausbildungsziel im Detail (Taxonomie nach Bloom)

  • Du bist in der Lage, die vier Armlinien und die funktionellen Linien zu palpieren. (K-6)
  • Du kannst den Kunden mit einzelnen Bereichen des Analyseverfahrens nach dem 360° Functional Kinetic Coach untersuchen. (K4)
  • Du bist in der Lage, Übungen in Bezug auf die Functional Strength & Mobility Flow Activities für die Praxis auszuarbeiten. (K-6)
  • Du bist in der Lage, Abweichungen aller myofaszialer Zuglinien mittels einer Haltungsbeurteilung zu definieren. (K-6)
  • Du bist in der Lage, für die unter dem Modul POWER 1 & 2 durchgeführten Analysen Programmverbesserungen vorzunehmen. (K5)

Wer soll an dieser Ausbildung Faszien-Training teilnehmen? 

Die Ausbildung ist für all jene Personal Trainer,  Fitness Trainer oder Physiotherapeuten, die bereits de360° PAINcoach Basic 1 abgeschlossen haben und ihr Wissen über die funktionelle Bewegung nach dem Modell 360° FKC, das Screeningverfahren und die Bereiche Kräftigen/Dehnen sowie Trainingsplanung vertiefen wollen.

Voraussetzungen

Zertifikat 360° PAINcoach Basic 1, Bestandene Prüfung e-Learning 360° PAINcoach Basic 2

Ausbildungsinhalte Präsenzphase 360° PAINcoach Basic 2

  • Das Myofasziale Modell nach 360° Functional Kinetic Coach
  • Hintergründe zum myofaszialen Modell des 360° FKC Teil 2
    Die Grundlagen zum Fasziendistorsion-Modell nach Typaldos, den Anatomy Trains, den Meridianen der Kinesiologie und die Triggerpunkt Therapie sind ein wesentlicher Bestandteil des myofaszialen Modells nach 360° FKC und eine Voraussetzung für funktionelles Training. Lerne das Vernetzten dieser Modelle und wie du es praktisch ins Funktionelle Training umsetzen kannst.
  • Screenings der Armlinien und funktionellen Linien
    Das Screening stellt einen wesentlichen Bestandteil des Funktionellen Training nach dem F.K.C. Modell dar. Das eigens durch die Academy entwickelte Analyseverfahren ist weltweit einzigartig. Das Screening-Tool ist so aufgebaut, dass alle Angaben als Zusammenfassung ausgewertet und übersichtlich dargestellt werden.
    Es beinhaltet folgende Komponenten; 

    • „Typologisierung“ – Sie gibt uns Auskunft über die Charaktereigenschaften des Kunden/Patienten. Somit können wir das Training nach seinen Bedürfnissen ausrichten.
    • „Myofasziale Symptomanalyse“ – Symptome sind die Vorboten der Leistungsdefizite & Beschwerden. Leider werden Symptome in den üblichen Analyseverfahren nicht beachtet.
    • „Position Screening“ – ist eine fotografische Haltungsbeurteilung und im Analyseverfahren integriert.
    • „Mobility Flow Checkup“ – ist ein Empfindlichkeitstest, welcher durch eine einfache Palpation durchgeführt wird.
    • „Functional Strength & Stability Checkup“ – hier wird die funktionelle Kraft und Stabilität der Zuglinien mittels einfacher Übungen ermittelt.
    • „Mobility Release Checkup“ – hier wird die funktionelle Beweglichkeit der Zuglinien mittels einfacher Übungen ermittelt.
  • Functional Kinetic Trigger Possibilities
    Die Functional Kinetic Trigger Possibilities beruht auf einer völlig neuen Terminologie der Belastungsnormativen. Die derzeitigen, allgemeinen Belastungsnormativen sind durch die neuen Erkenntnisse der Wissenschaft überholt. Zudem sind sie in Bezug auf ein ganzheitliches Konzept irreführend.
    Da wir die Stärkung unterschiedlicher Gewebe und neurologischer Einstellungen auf einer völlig neuen Ebene provozieren, haben wir eine neue Terminologie erstellt. Diese wirst du in erster Linie in den Modulen Metabolism und Senses kennen lernen.
    Im Modul Power kommst du in Berührung mit; 

    • „Functional Strength Activities“ – womit wir die Stärkung der unterschiedlichen Faszien Eigenschaften anstreben. Wir benutzen Materialien wie; Gummibänder/Powertube, Freihantelgewichten, Kabelzug, Kettlebells, Schlingentrainer, Plyometrisches Training etc.
    • „Mobility Flow Checkup“ – womit wir die Gleitfähigkeit und Durchlässigkeit der unterschiedlichen Faszien verbessern. Um die Massagerolle, auch bekannt unter Blackroll, Triggerpunkt Rolle, richtig anzuwenden müssen die Stoffwechselprozesse dazu verstanden werden. Lerne, wie die Blackroll richtig angewendet wird, welchen Einfluss die Anwendung auf das Bindegewebe hat und bei welchen Beschwerden sie einzusetzen ist.

Ausbildungsdauer

Ca. 2 Monate (1 Monate Studium der Unterlagen vor Präsenzphase via e-Learning / 4 Tage Präsenzphase (jeweils Fr – Sa))

Kompetenznachweis

Die Ausbildung wird mit einer theoretischen (e-Learning) und praktischen Prüfung abgeschlossen. Bei nachgewiesener Kompetenz wirst du mit dem Zertifikat 360° PAINcoach Basic 2 ausgezeichnet.

360° PAIN coach Basic 1 / 2 buchen

Übersicht aller 360° PAINcoach Ausbildungen

PAIN COACH FIRST

360° «FIRST»

PAIN COACH BASIC

360° «BASIC»

PAIN COACH ADVANCED

360° «ADVANCED»

PAIN COACH EXPERT

360° «EXPERT»

Print Friendly, PDF & Email